Datenbank Dokumentation Sperr-Anlagen - Projekt DOSPA


Hilfe zur Datenbank
7150 Sätze gefunden

Seite 684 von 715    << < 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 > >>

 NummerLetztes UpdateBezeichnungOrtBundeslandObjektnummerBeschreibungFotoTopographieSperrungHistorischer_KontextSonstigesUniqueKMZ
Details9562008-04-26BrückensperreHann. MündenNiedersachsen [GÖ]GÖ 0050Schneidladungsvorrichtung
en

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Werra-BrückeBahnstrecke 1732†; Hann.
Münden – Göttingen
Die Brücke wurde 1856
erbaut.
Stühler
Details9582008-04-26BrückensperreHann. MündenNiedersachsen [GÖ]GÖ ××××Sprengkammern;
rückgebaut

*!
**


†!
††
†§
Werra-BrückeG»Alte Werra-Brücke«Stühler
Details14582009-06-06Brückensperre Heringen <->
Heringen
Hessen [HEF]HEF ××××Schneidladungsvorrichtung
en; rückgebaut
Werra-BrückeBahnstrecke 6707׆;
Heringen
{Zentralwerkstatt} –
Heringen {Wintershall}
Grubenanschlussbahn
»Zentralwerkstatt
Heringen«
Stühler
Details30942011-02-03BrückensperreHann. Münden-Hedemünden
<-> Hann.
Münden/Staufenberg-Lutter
berg
Niedersachsen [GÖ]GÖ 0043Schneidladungsvorrichtung
en

* k.A.
† 1992/12/15
Werra-BrückeA 7»Werratalbrücke«Rex Danny
Details40532011-11-11BrückensperreBad Sooden-Allendorf
<-> Eichenberg
Hessen [ESW]WIZ ××××___Werra-BrückeBahnstrecke 3600;
Eichenberg –
Eschwege-West
Die Sperranlage war nicht
im GDP 3/1979 der
2.Panzergrenadierdivision
enthalten.
Stühler
Details41142011-12-30BrückensperreAllendorf (Werra)Hessen [ESW]WIZ 0029Schneidladungsvorrichtung
en; rückgebaut
Werra-BrückeGDie Sperranlage befand
sich laut GDP 3/1979 im
Gefechtsstreifen der
2.Panzergrenadierdivision
/ Panzergrenadierbrigade
5.
ehem. WIZ-29Stühler
Details41152011-12-30BrückensperreWerleshausen <-> B
27
Hessen [ESW]WIZ 0043Schneidladungsvorrichtung
en
Werra-BrückeGDie Sperranlage befand
sich laut GDP 3/1979 im
Gefechtsstreifen der
2.Panzergrenadierdivision
/ Panzergrenadierbrigade
5.
ehem. WIZ-43Stühler
Details43492012-06-12BrückensperreWitzenhausen <->
Eichenberg
Hessen [ESW]WIZ 0018Schneidladungsvorrichtung
en
Werra-BrückeBahnstrecke 3922;
Eichenberg – Walburg
Die Sperranlage befand
sich laut GDP 3/1979 im
Gefechtsstreifen der
2.Panzergrenadierdivision
/ Panzergrenadierbrigade
5.
ehem. WIZ-18Stühler
Details71352023-03-20BrückensperreHann. MündenNiedersachsen [GÖ]GÖ-37Schneidladungsvorrichtung
en; rückgebaut

*! k.A.
** k.A.
*§ k.A.
*€ k.A.

†! k.A.
†† k.A.
†§ k.A.
†€ k.A.
Werra-BrückeB 3 • B 80Die Brücke wurde von 1958
bis 1960 erbaut.

Die Sperranlage befand
sich laut GDP 3/1979 im
Gefechtsstreifen der 2.
Panzergrenadierdivision/P
anzerbrigade 34.

Die Sperranlage war laut
GDP 3/1979 eine
Brückensperre mit 2
Trennschnitten im
Überbau, die später
aufgelassen und in den
1980er-Jahren durch zwei
Stecksperranlagen auf der
B 3 bzw. B 80 ersetzt
wurde.
ehem. GÖ-37Rex Danny
Details71362023-03-20BrückensperreLaubach <-> B 80Niedersachsen [GÖ]GÖ-47Schneidladungsvorrichtung
en; rückgebaut

*! k.A.
** k.A.
*§ k.A.
*€ k.A.

†! k.A.
†† k.A.
†§ k.A.
†€ k.A.
Werra-BrückeK 226Die Sperranlage befand
sich laut GDP 3/1979 im
Gefechtsstreifen der
2.Panzergrenadierdivision
/ Panzerbrigade 34.

Die Sperranlage war laut
GDP 3/1979 eine
Brückensperre mit 2
Trennschnitten im
Überbau, die offenbar
später aufgelassen und in
den 1980er-Jahren durch
eine Trichtersperre mit 4
Sprengschächten vor der
südlichen Zufahrt zur
Brücke ersetzt wurde.
ehem. GÖ-47Rex Danny

(Gesamtanzahl Sätze:7150) Startseite | Suchen | Top


All content copyright by: Cold-War.DE