Datenbank Dokumentation Sperr-Anlagen - Projekt DOSPA


Hilfe zur Datenbank
7150 Sätze gefunden

Seite 688 von 715    << < 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 > >>

 NummerLetztes UpdateBezeichnungOrtBundeslandObjektnummerBeschreibungFotoTopographieSperrungHistorischer_KontextSonstigesUniqueKMZ
Details70092023-01-29FährsperreFischerhütteSchleswig-Holstein [RD]RD-543vermutlich Sprengung des
Fährgetriebes;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Nord-Ostsee-KanalL 131 • Fährverbindung
Fischerhütte –
Offenbüttel
Es handelte sich um den
alten Fährverlauf.

Die Sperranlage befand
sich laut GDP 2/1979 im
Gefechtsstreifen des
schweren Pionierregiments
60.
ehem. RD-543

NOK-Km 35,600;
»Kanalfähre Fischerhütte«
Rex Danny
Details70102023-01-29FährsperreOldenbüttelSchleswig-Holstein [RD]RD-537vermutlich Sprengung des
Fährgetriebes;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Nord-Ostsee-KanalL 308 • Fährverbindung
Oldenbüttel – Bokelhoop
Die Sperranlage befand
sich laut GDP 2/1979 im
Gefechtsstreifen des
schweren Pionierregiments
60.
ehem. RD-537

NOK-Km 41,150;
»Kanalfähre Oldenbüttel«
Rex Danny
Details70112023-01-29FährsperreSehestedtSchleswig-Holstein [RD]RD-510vermutlich Sprengung des
Fährgetriebes;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Nord-Ostsee-KanalK 94 • L 293 •
Fährverbindung Sehestedt
– Sehestedt-Süd
Die Sperranlage befand
sich laut GDP 2/1979 im
Gefechtsstreifen des
schweren Pionierregiments
60.
ehem. RD-510

NOK-Km 75,330;
»Kanalfähre Sehestedt«
Rex Danny
Details70192023-01-29FährsperreMissundeSchleswig-Holstein [SL]SL-133vermutlich Sprengung des
Fährgetriebes;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
SchleiL 189 • Fährverbindung
Missunde – Brodersby
Die Sperranlage befand
sich laut GDP 9/1979 im
Gefechtsstreifen des
Verfügungstruppenkommando
s 600.
ehem. SL-133

»Schleifähre Missunde«
Rex Danny
Details70222023-01-29FährsperreArnisSchleswig-Holstein [SL]SL-64vermutlich Sprengung des
Fährgetriebes;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
SchleiG • Fährverbindung Arnis
– Amalienburg
Die Sperranlage befand
sich laut GDP 9/1979 im
Gefechtsstreifen des
Verfügungstruppenkommando
s 600.
ehem. SL-64

»Schleifähre Arnis«
Rex Danny
Details70052023-01-29BrückensperreFriedrichstadt <->
Lunden
Schleswig-Holstein [NF]NF-402Zerstörung
Drehmechanismus;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Eider-BrückeBahnstrecke 1210; Husum –
Heide
Die Brücke wurde 1913
erbaut und war früher
zweigleisig. Das Drehteil
wurde 1988 erneuert und
der Westteil 1992
abgebaut.

Die Sperranlage befand
sich laut GDP 2/1979 im
Gefechtsstreifen des
schweren Pionierregiments
60.
ehem. NF-402

Die Eider-Brücke hatte
keine vorbereitete
Sperre. Sie sollte
gedreht und anschließend
der Antrieb zerstört
werden.
Rex Danny
Details70182023-01-29BrückensperreKappeln <->
Ellenberg
Schleswig-Holstein [SL]SL-58Zerstörung
Drehmechanismus;
rückgebaut

*!
**

*€

†!
††
†§
†€
Schlei-Brücke†B 203†Die Sperranlage befand
sich laut GDP 9/1979 im
Gefechtsstreifen des
Verfügungstruppenkommando
s 600.
ehem. SL-58

Die Schlei-Brücke hatte
keine vorbereitete
Sperre. Sie sollte
gedreht und anschließend
der Antrieb zerstört
werden.
Rex Danny
Details43292012-05-21BrückensperreMoorburg <-> Hohe
Schaar
Hamburg [HH]HH 0016Zerstörung
Hubmechanismus;
rückgebaut

*! k.A.
** k.A.
*§ k.A.
*€ k.A.

†! 1995/09/26
†† k.A.
†§ 1995/10/10
†€ ohne

Zerstörung des
Hubmechanismus durch
Austausch eines
Bedienungsmoduls in der
Schalttafel sowie Ausbau
einer Antriebsachse im
hochgezogenen Zustand.
Die Antriebsachse sollte
in der Elbe versenkt
werden.
Süderelbe-BrückeGDie Brücke wurde von ××××
bis 1973 erbaut.


Die Sicherung der Brücke
oblag dem Sperrverband
Hamburg, bestehend
zunächst aus dem 102.(NL)
Infanteriebataillon und
dem 11.(NL)
Pionierbataillon, später
aus dem Jägerbataillon
722 und dem
Pionierbataillon 120. Der
Sperrverband unterstand
bis zu seiner Auflösung
nach der Wende dem I.(NL)
Korps.
Süderelbe-Km 618,720;
»Kattwyk-Brücke«
Rex Danny
Details34732012-04-23BrückensperreLübeckSchleswig-Holstein [HL]HL-15Zerstörung
Hubmechanismus;
rückgebaut

*! k.A.
** k.A.
*§ k.A.
*€ k.A.

†! k.A.
†† k.A.
†§ k.A.
†€ k.A.
Elbe-Trave-Kanal-BrückeK 16Die Hubbrücken wurden von
1896 bis 1900 erbaut und
stehen seit 1988 unter
Denkmalschutz.

Die Sperranlage befand
sich laut GDP 7/1988 im
Gefechtsstreifen des
Gefechtsverbands Lübeck/
Jägerbataillon 67.
ehem. HL-15

»Hubbrücke Burgtor«
Rex Danny
Details71342024-02-14BrückensperreLübeckSchleswig-Holstein [HL]HL-14Zerstörung
Hubmechanismus;
rückgebaut

*! k.A.
** k.A.
*§ k.A.
*€ k.A.

†! k.A.
†† k.A.
†§ k.A.
†€ k.A.
Elbe-Trave-Kanal-BrückeIndustriebahnDie Hubbrücken wurden von
1896 bis 1900 erbaut und
stehen seit 1988 unter
Denkmalschutz.

Die Sperranlage befand
sich laut GDP 7/1988 im
Gefechtsstreifen des
Gefechtsverbands Lübeck/
Jägerbataillon 67.
ehem. HL-14

»Hubbrücke Burgtor«
Rex Danny

(Gesamtanzahl Sätze:7150) Startseite | Suchen | Top


All content copyright by: Cold-War.DE